Pekiti Tirsia Kali ist ein hocheffektives Nahkampfsystem welches seinen Ursprung auf der Inselgruppe Visayas hat, die zusammen mit Luzón im Norden und Mindanao im Süden den Inselstaat der Philippinen bilden.

 

Basierend auf Taktiken und Strategien die dem Umgang mit der Klinge abgeleitet wurden, ist Pekiti Tirsia Kali ein komplettes System, welches beides den Kampf mit und ohne Waffen vereint.

 

Angelegt auf die Abwehr von einem wie auch mehrere Angreifer, hat sich das traditionsreiche Pekiti Tirsia modernen Problemen angepasst und ist somit eines der effektivsten Selbstverteidigungs- und Kampfsysteme der Neuzeit.

 

Dadurch das Pekiti Tirsia kampferprobt ist, ist es auch von unschätzbaren Wert im polizeilichen und militärischen Bereich.

 

Im Ursprungsland gehört das Pekiti Tirsia daher auch zum offiziellen Ausbildungsprogramm der "Armed Forces of the Philippines" und der "Philippine National Police".

 

International wurde es bereits von tausenden Mitgliedern unterschiedlicher Spezialeinheiten trainiert ob in den USA, Europa, Indien, Russland oder weite Teile Asiens.

 

 

Gegründet 1897 von Großmeister Conrado Tortal, als geheimer Familienstil, um das Land der Tortals zu beschützen, bis es 1972 von seinem Enkel und Stilerbe Großmeister Leo Tortal Gaje Jr. in die USA gebracht wurde.

 

Von da an startete die weltweite Ausdehnung des Pekiti Tirsia Kali, welches ebenfalls die Entwicklung vieler weiteren Kampfstile beeinflusste.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pekiti Tirsia Kali Bochum